Blaubart– Eine Frage der Schuld

blaubart-artikelbild

Zwiesler Dilettantenverein mit neuem Bühnenstück im alten Mädchenschulhaus

 

Blaubart – ist ein Mann, der eine besondere Wirkung auf Frauen hat. Er nimmt sie mit auf sein Schloss und tötet sie, ohne zu zögern, weil sie es gewagt haben, gegen sein Verbot die geheime Kammer zu öffnen.   

Die Figur vom grausamen Frauenmörder taucht in zahlreichen Märchenversionen der unterschiedlichsten Kulturen auf, in Opern und Operetten, in psychologischen Abhandlungen, in alten wie in zeitgenössischen Texten. Was steckt hinter diesem Thema, das die Menschen sowohl interessiert wie inspiriert? Ist es nur die Lust am Grauen, am Nervenkitzel? Oder beinhaltet der Stoff – wie alle Märchen – uralte Motive, die auch den modernen Menschen von heute betreffen.   

 

 

Eine kleine Gruppe von Schauspielern des Zwiesler Dilettantenvereins, die in der Vorbereitungsphase ein Probenwochenende auf der Saldenburg verbrachte, hat sich unter der Leitung von Monika Kaufmann und Manfred Kufner mit diesem Thema auseinandergesetzt und die bekannten Märchenmotive mit Alltagsszenen und biographischen Elementen, mit Musik und Choreographie zu einem collageartigen Bühnenstück verwoben. 

 

Die Premiere findet am 13.10. 2012 um 20 Uhr in der alten Mädchenschule Zwiesel statt.

Einlass ist bei allen Aufführungen bereits um 19 Uhr, wobei vor und nach dem Theater für Verköstigung gesorgt ist.

Weitere Aufführungstermine: Dienstag, 16.10., und Sonntag, 21.10.

Vorverkauf: Schreibwaren Schreindl – Tel. 50 27 77

Eintritt: 10€ Vorverkauf, 12€ Abendkasse

Comments are closed.